Herausnehmbare Zahnspange für Kinder

Die herausnehmbare Zahnspange für Kinder bildet vielfach den Auftakt für die kieferorthopädische Behandlung im Kindesalter. Bei Brand Orthodontics in Mainz setzen wir die herausnehmbare Spange für leichte Zahnfehlstellungen bei Jugendlichen ein. Noch häufiger ist sie jedoch unser Mittel der Wahl bei jungen Kindern im Grundschulalter. So verwenden wir sie beispielsweise, wenn es einen frühzeitigen Milchzahnverlust gab und der Durchbruch bleibender Zähne durch die hierdurch verursachte Zahnfehlstellung beeinflusst wird, oder mehr Platz für die bleibenden Zähne benötigt wird. Mit der herausnehmbaren Zahnspange kann die Kieferorthopädie das Kieferwachstum im Kindes- und Jugendalter direkt beeinflussen und diese zugunsten einer gesunden Kieferentwicklung fördern. Oft schließt sich an die Behandlung mit einer herausnehmbaren Spange die Therapie mit einer festsitzenden Zahnspange an.

Individuell noch besser

Herausnehmbare Zahnspangen werden für jedes Kind individuell in unserem praxiseigenen Labor maßgefertigt. Bestehend aus einer Kunststoffplatte sowie verschiedenen Schrauben und Drähten, entfaltet sie erst mit der „Richtungsvorgabe“ des Kieferorthopäden ihr optimales Potenzial.

Für ein erfolgreiches Ergebnis ist es wichtig, dass Ihr Kind die Zahnspange konsequent trägt. Auch wenn der Vorteil der herausnehmbaren, kieferorthopädischen Methoden in der einfachen Handhabung liegt (zum Essen und der Zahnpflege wird die Spange herausgenommen), ist es umso entscheidender für die Behandlung, dass die Spange die restliche Zeit getragen wird.

Damit wir junge Kinder motivieren, fertigt unser Praxisteam die Zahnspange gerne in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes oder mit einem besonderen Motiv an. Wir erklären Ihnen und Ihrem Kind die Handhabung der losen Spange ausführlich und üben das Einsetzen und Herausnehmen solange, bis keine Bedenken übrig sind. Alle Ihre Fragen werden von uns beantwortet. Wir wünschen uns, dass wir mit Kindern und Eltern gemeinsam zusammenarbeiten!

Kostenplanung für Eltern

Nachdem wir das individuelle Behandlungskonzept Ihres Kindes entwickelt haben, erstellen wir den Heil- und Kostenplan für die Krankenkasse. Diese trägt in der Regel die Mehrheit der kieferorthopädischen Behandlungskosten bis zum 18. Lebensjahr, sofern eine kieferorthopädische Fehlstellung ab Schwergrad 3 (KIG 3) vorliegt.

Um Ihrem Kind eine umfassende und individuell bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, kann unser Behandlungskonzept eventuell auch Leistungen beinhalten, die nicht von Ihrer Krankenversicherung unterstützt werden. Sollte unser Behandlungsvorschlag Zusatzkosten beinhalten, so werden diese nur im Einverständnis mit Ihnen durchgeführt – Überraschungen gibt es bei Brand Orthodontics nicht!