Blog von Brand Orthodontics

Die Zukunft hat schon begonnen:
Sternstunden der Messtechnik für einen besseren Behandlungskomfort

Wegweisende computergestützte Technologien haben auch die Zahnmedizin und Kieferorthopädie in den vergangenen Jahren revolutioniert. Das ermöglicht nicht nur eine präzisere Diagnostik: die Vorteile werden vor allem unsere kleinen und großen Patienten zu schätzen wissen, die bei Desislava Stanchev und dem Team von Brand Orthodontics schon jetzt mehr Komfort für ein angenehmeres Behandlungserleben geboten bekommen.

Mit Hilfe modernster Digitaltechnik entdecken wir neue Welten: das ist keine Erfindung aus dem Filmklassiker Raumschiff Enterprise, sondern gehört bei Brand Orthodontics heute schon zur Praxis in der kieferorthopädischen Diagnostik und Behandlungsplanung. Hier bewegen wir uns mit dem Anspruch an eine zuverlässige Präzision in der Kieferorthopädie und dezente Methoden zur Behandlung von Kieferanomalien und Zahnfehlstellungen auf einem ganz neuen Niveau: zu den innovativsten Entwicklungen der jüngsten Zeit gehört der intraorale 3D-Scanner, den Desislava Stanchev, Ihre Fachzahnärztin für Kieferorthopädie und Gründerin von Brand Orthodontics in Mainz als eine der ersten in Deutschland heute schon nutzt. Mit dieser Zukunftstechnologie erfassen wir die hochkomplexen Zusammenhänge einer Zahn- und Kiefersituation schneller und präziser als jemals zuvor.

6000 Bilder pro Sekunde für die exakte Vermessung Ihrer Zahnreihen

Vergessen Sie die unangenehme Prozedur mit Silikonabdrücken zur Anfertigung von 1:1 Gipsmodellen für die Erarbeitung relativ passgenauer Zahnspangen. Kein Abformlöffel im Mund, kein Drücken und Ruckeln an den Zähnen: bei Brand Orthodontics erleben Patienten ihre Behandlung angenehm stressbefreit. Dabei tastet der 3-D-Scanner den Mundraum ab und erfasst exakt die komplette Zahnsituation. Einen Moment denken wir bei dem Scannerhandstück vielleicht an eine große elektronische Zahnbürste – hier verläuft aber alles sehr sanft, berührungslos und nahezu lautlos. Bei den detailgenauen Ergebnissen werden sich einige unter Ihnen mitunter die Augen reiben, und gewiss ist dieser Moment ein besonderes Abenteuer für Kinder und Jugendliche, die in den „unendlichen Weiten“ ihres Mundraums faszinierende Entdeckungen machen können.

Wir nutzen den digitalen Fingerabdruck Ihrer Zähne für eine herausragende Diagnostik, zur Planung unserer therapeutischen Maßnahmen und zur Simulation des Therapieverlaufs. So lässt sich das Behandlungsziel anhand eines 3D-Modells zumindest virtuell vorwegnehmen und mit dem Patienten besprechen: bei Brand Orthodontics können wir Ihnen heute schon zeigen wie Ihr strahlendes Lächeln von morgen aussehen wird – unser Blick in eine bissfeste zahnästhetisch schönere Zukunft! Die 3D-Kartographie Ihrer Zahnreihen mit der exakten Darstellung jedes einzelnen Zahnes dient schließlich zur maßgenauen Anfertigung von transparenten Schienen oder unsichtbaren Zahnspangen (Lingualtherapie) zur Korrektur von Zahnfehlstellungen.

So unterstützt die innovative 3D-Messtechnologie die modernen Behandlungsmethoden einer sanften Kieferorthopädie, auf die sich Ihre Fachärztin Desislava Stanchev spezialisiert hat, geradezu kongenial.

Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder mehr zu unseren Behandlungsmethoden wissen möchten, sprechen Sie uns einfach an. Das Team von Brand Orthodontics ist gerne für Sie da.

Wenn das „Zähneknirschen“ zum Problem wird

Wer auch im Schlaf die Zähne aufeinanderpresst und reibt, der sollte sich über Verspannungen der Kaumuskulatur, Kopfschmerzen und andere Begleiterscheinungen nicht wundern. – Das Phänomen wird oft verkannt und hat meist tiefere Ursachen. Bei Brand Orthodontics geht Ihre Kieferorthopädin Desislava Stanchev dem so genannten „Bruxismus“ auf den Grund und bietet Abhilfe mit geeigneten therapeutischen Maßnahmen.

„Jetzt heißt es: Zähne zusammenbeißen!“ – Nach dieser Devise haben sich Westernhelden früher schon im Film durch die wildesten Abenteuer „durchgebissen“. Das kennen wir im realen Leben natürlich auch und manchmal bleibt man in gewissen Situationen sogar recht zerknirscht zurück, weil sich vieles im Leben eben nicht gleich ändern lässt. Das Gebiss ist mehr mit unseren Gefühlen verbunden, als man denkt, ja einige von uns nehmen das Zähneknirschen sogar mit in den Schlaf und kauen auf ihren angestauten Problemen herum.

Dieses ständige unkontrollierte und unbewusste Aufeinanderpressen und Reiben der Ober- und Unterkieferzähne ist mitunter so kraftvoll, dass sie das 10-fache des normalen Kaudrucks erreichen. Kein Wunder, dass die Zähne dabei auf Dauer Schaden nehmen, abgeriebene Kauflächen, Risse, Aussprengungen an der Zahnsubstanz oder Defekte an Kronen und Brücken keine Seltenheit sind. So gerät die Bisslage insgesamt allmählich aus dem Gleichgewicht, die Kaumuskulatur neigt zur Verspannung und meldet sich als symptomatischer Kopfschmerz „zu Wort“.

Die Ursachen für „Bruxismus“ – so nennen wir als Zahnmediziner und Kieferorthopäden das Phänomen – sind noch längst nicht bis ins Detail geklärt. Sicher ist, dass Zähneknirschen bei manchen Menschen ein emotionales Entlastungsmoment besitzt, das hilft Stress zu bewältigen. Hier können weitaus tieferliegende Aspekte wie Angststörungen, Depressionen, schwierige Lebenslagen und dergleichen Auslöser sein. Und natürlich müssen in diesem Zusammenhang auch Zahnfehlstellungen und veränderte Zahnformen ursächlich genannt werden, wir sie bei Brand Orthodontics präzise diagnostizieren und behandeln.

Wird das Zähneknirschen zu einer Dauerbelastung, bei der nennenswert Zahnsubstanz verlorengeht, sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen oder sich in unserer Praxis eingehend untersuchen lassen. Desislava Stanchev, Ihre Fachärztin für Kieferorthopädie, unterstützt Sie mit einer präzisen Diagnostik und eingehender Beratung zu den speziellen Behandlungsmöglichkeiten. In der Regel bietet ein Aufbissbehelf bzw. eine speziell angepasste Okklusionsschiene erste Abhilfe zur Stabilisierung des Unterkiefers und zur Entlastung der Kaumuskulatur.

Im fortgeschrittenen Stadium des Bruxismus können zusätzliche Funktionseinschränkungen der Kieferbewegungen, Mundöffnungseinschränkungen oder Positionsabweichungen des Unterkiefers auftreten, die oft von symptomatischem Gelenkknacken begleitet werden und weitere körperliche Symptome nach sich ziehen können. Bei solchen komplexen Krankheitsbildern spricht man von craniomandibulärer Dysfunktion (CMD), bei der ein Aufbissbehelf alleine nicht mehr ausreicht.

Ganzheitliche Kieferorthopädie setzt auf interdisziplinäre Behandlungskonzepte

Erfolgreiche Therapien sind in der Regel auf die Ursachen abgestellt, die zu Beschwerden oder dauerhaften Beeinträchtigungen führen. Im Zusammenhang mit den komplexen körperlichen Phänomenen und Funktionsstörungen, die sich bei Patienten mit Bruxismus einstellen können, ist oftmals eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen unumgänglich. So lässt sich nur mit ganzheitlichen Behandlungskonzepten, wie sie Desislava Stanchev in ihrer Praxis für Kieferorthopädie für ihre Patienten entwickelt, auf lange Sicht Abhilfe schaffen: bei starken Stressphänomenen können zum Beispiel Verfahren und Entspannungstechniken der Psychotherapie angebracht sein. Eine physiotherapeutische Behandlung kann im Fall schmerzhaft empfundener Muskelverspannungen (bei CMD) Erleichterung bringen. Bei vielen Patienten ergeben sich solche Verspannungen auch durch Fehlhaltungen am Arbeitsplatz: weil die Balance zwischen Kopf- und Körperhaltung (im Bereich der Halswirbelsäule) so wichtig ist, sollte für eine entspannte, ergonomisch optimierte Arbeitssituation gesorgt werden.

Wenn auch Sie Ihre Zähne zu oft einer Belastungsprobe aussetzen oder Fragen zum Thema „Bruxismus“ haben, sprechen Sie uns an. Ihre Fachärztin Desislava Stanchev und das Team von Brand Othodontics sind für Sie da.

Z W P - Designpreis für „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“ 2018

Brand Orthodontics in Mainz auf dem Siegertreppchen Immer mehr Arztpraxen legen Wert auf gutes Interior-Design. Stimmige Formensprache und Funktionalität stehen hier für eine innovative Raumästhetik, die Menschen, Arzt und Patient in einer angenehmen Atmosphäre zueinander führt: in diesem Sinne konnte das Praxiskonzept von Brand Orthodontics in Mainz auch die Jury des renommierten Fachmagazins Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis (ZWP) überzeugen:

Desislava Stanchev und ihr Team freuen sich über den 3. Platz bei dem bundesweit ausgeschriebenen ZWP-Designpreis 2018.